Ein Konflikt wo keiner ist.

Die Politik macht in Baden-Württemberg ein großes Drama um die 2-Meter-Regelung. Man hat immer öfter das Gefühl, dass die Herren gezielt Konflikte erfinden, damit sie nicht zugeben müssen, dass sie sich geirrt haben.

In der Mittelbayerischen Zeitung aus Regensburg hat nun ein Waldbesitzer seine Sicht der Dinge bzgl. der 2-Meter-Regelung bzw. Mountainbiker im Wald dargelegt und das endlich mal in der Art und Weise getan, die auch ich im Umgang mit anderen Erholungssuchenden im Wald an den Tag lege und die ich auch sehr oft als Reaktion zurück bekomme.

Hier der Artikel:

2014-leserbrief

Dazu fällt mir eigentlich nur ein:

Ich mag die freundliche Realitätsnähe des Herrn Alberter. Sollte ich jemals in Undorf bei Regensburg mit dem MTB unterwegs sein, werde ich immer ein Gastgeschenk mit mir führen, sollte ich den Herrn mal treffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sicherheitsfrage: *