Mein innerer Schweinehund ist wohl falsch gepolt.

Normalerweise heißt es ja immer, dass man den inneren Schweinehund überwinden muss um Sport zu machen. Meiner scheint da im Bezug aufs Mountainbiken irgendwie falsch gepolt zu sein.

Seit ein paar Tagen hab ich am linken Fuß eine Achillessehnenentzündung, die mich erstmal zu einer kurzen Bike-Pause zwingt.

Und da kommt auch schon mein Schweinehund ins Spiel! 😉

Kennt Ihr das, wenn man krank zuhause ist und permanent daran denkt, wo man jetzt mit dem MTB seinen Spaß haben könnte? Vielleicht ist es aber auch nur die typische „Ich will das, was ich nicht kriegen kann“-Empfindung. Auf jeden Fall nervt es mich gewaltig, vor allem weil ich ja eigentlich endlich die geplante Tour im Montafon fahren möchte, aber dafür muss ich einfach richtig fit sein. Aber es scheint wirklich so zu sein, dass mein innerer Schweinehund sich dagegen wert, dass ich das Bein hochlege und es einfach auskuriere. Er hat dafür seine anderen faulen Seiten!

Wie habt Ihr Krankheitspausen überbrückt und Euch abgelenkt?

Ich lese sowieso recht viel übers Biken, die Technik, andere Blogs und momentan auch viel was den aktuellen Stand bei der 2-Meter-Regelung angeht. Das ist natürlich alles kontraproduktiv!

Auf der anderen Seite hab ich gerade recht viel Zeit, mit der Drift HD Ghost rumzuprobieren, etwas mehr Erfahrungen damit zu sammeln und die Vorarbeiten für die neuen geplanten Videos abzuarbeiten. Das ist doch auch mal was wert!

2 Gedanken zu „Mein innerer Schweinehund ist wohl falsch gepolt.

  1. GiantRider78

    Mir geht es ähnlich, wenn ich krank bin. Ich zwinge mich dann aber zum Auskurieren. Was mich dabei größtenteils nervt, ist der schnelle Verlust an Kondition den ich immer sofort spüre.

    Gute Besserung.

    Antworten
  2. Harry Beitragsautor

    Ich zwinge mich übers Wochenende noch zu etwas Ruhe was die Achillessehne angeht, aber dann fahre ich das Training wieder langsam hoch. Bin gespannt ob ich in der kurzen Zeit merklich Kondition verloren hab.

    Danke für den Genesungswunsch!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sicherheitsfrage: *